• VVRP-BFS-Meisterschaft: neue Punktewertung

    VVRP-BFS-Meisterschaft: neue Punktewertung

    VVRh: BFS/Mixed

    Bei den „Rheinland-Pfalz-BFS-Meisterschaften“ des VVRP erhalten ab der Saison 18/19 alle Teams aufgrund ihrer End-Platzierung entsprechende Punkte, die für den jeweiligen Landesverband gewertet werden.

    Für 2019 (9 Teams) bedeutet dies: 1. Platz: 10 Punkte, 2. Platz: 8 Punkte, 3. Platz: 7 Punkte, 4. Platz: 6 Punkte, 5. Platz: 5 Punkte, […] , 8. Platz: 2 Punkte, 9. Platz: 1 Punkt.

    Dies wurde den Mannschaften vor Beginn der Spiele mitgeteilt.

    Da aus jedem Landesverband nicht gleich viele Mannschaften angetreten waren, (Rheinhessen 4, Rheinland 3, Pfalz 2), können die Punkte nicht einfach addiert und verglichen werden. Ein Landesverband mit weniger Teams konnte evtl. nicht dieselben Punkte erreichen wie einer mit mehr Mannschaften. Daher wird die Gesamt-Punktzahl eines Verbandes dividiert durch die Anzahl seiner Teams.

    Beispiel: Gesamtpunkte 15 (8 + 4 + 3) : durch 3 Teams = 5,0 (Quotient)

    Dieser Quotient = „Vorjahreswertung“ ist für die Meisterschaften am Sonntag, 7.6.2020 im Rheinland die Grundlage für verschiedene Entscheidungen:

    • Anzahl der teilnahmeberechtigten Teams (evtl. 4. Team)
    • Reihenfolge möglicher Nachrücker bei Absagen
    • Einteilung der Meister in den Vorrunden-Gruppen

    Für 2019 bedeutet das folgende Wertung:

    Endtabelle 2019:                                                                      Punkte

    1. TV Feldkirchen „Mixed Froggers“ (VVR) 10
    2. HSV Landau „Jäger des verlorenen Satzes“ (VVP) 8
    3. TV Niederlahnstein (VVR)   7
    4. VBC Hassloch „Invalidos“ (VVP)  6
    5. TV Bitburg (VVR)  5
    6. TV Nieder-Olm (VVRh)   4
    7. MTV 1817 Mainz (VVRh)  3
    8. TV Kostheim (VVRh)    2
    9. TSV SCHOTT Mainz (VVRh)   1
    • Rheinland (VVR):     10 + 7 + 5     =  22 Punkte : 3 Teams:   Quotient = 7,33
    • Pfalz (VVP):               8 + 6             =  14 Punkte : 2 Teams:   Quotient = 7,0
    • Rheinhessen (VVRh): 4 + 3 + 2 + 1 = 10 Punkte : 4 Teams:   Quotient = 2,5

    Bei gleichem Quotienten zählt die bessere Höchst-Platzierung.

    Sollten die „Breiten- und Freizeitsport-Ordnung (BFSO)“ des VVRP demnächst geändert werden und im Jahr 2020 zehn Teams teilnehmen, darf das Rheinland als Bester der „Vorjahreswertung“ ein 4. Team entsenden: In der Vorrunde gäbe es zwei Gruppen mit je fünf Teams, der Meister des Rheinlands würde in Gruppe A gesetzt, die Meister der Pfalz und von Rheinhessen in Gruppe B. Alle anderen Teams werden so zugelost, dass sich eine gleichmäßige Verteilung ergibt.

    26.11.2019 09:24
  • Volley Academy Camp 2020 in Lorentzweiler

    Volley Academy Camp 2020 in Lorentzweiler

    VVRP: Vereinsturniere
    Die Volley Academy des VC Lorentzweiler organisiert seine zweite internationale Jugend-Volleyball-Action-Freizeit für Mädchen und Jungen im Alter zwischen 11 und 16 Jahren (Jahrgänge 2004-2009). Nach dem groβen Erfolg 2019 laden wir auch 2020 wieder alle jungen Volleyballer nach Luxemburg ein. Vom 05.08.-09.08.2020 heißt es dann in Lorentzweiler/Luxemburg « train, perform and enjoy the spirit of Volleyball »

    20.11.2019 11:03
  • Nominierung in die Landesauswahl VVRP

    Nominierung in die Landesauswahl VVRP

    VVRh: Jugend

    Traditionell zum Landesjugendsportfest fand die 1. Sichtung für die neu zu bildenden VVRP-Landesauswahlen statt.

    Dank der guten Ausbildung in den Vereinen und im VVRh-Förderkader wurden auch zahlreiche rheinhessische Jgendspieler berufen.

    Mädchen: Lilli Schwarzkopf, Diana Gumenjuk, Judith Gradl (alle TGM Mainz-Gonsenheim), Lena Schwarzkopf (TuS Bingen-Büdesheim) und Vanessa Nickel (VSC Spike Guldental).

    Jungen: Jean Christophe und Alexander Filippidis, Livius Metzen (alle VC 2000 Bad Kreuznach), Hendrik Jung, Marco Pop (beide TGM Mainz-Gonsenheim) und Jaron Bauer (VSC Spike Guldental).

    03.11.2019 18:51
  • Jugendspieltermine Saison 2019/20

    Jugendspieltermine Saison 2019/20

    VVRh: Jugend
    weibliche Jugend männliche Jugend
    VVRh VVRP SW-RM DM Stichtag Meldung VVRh VVRP SW-RM DM
    U20 31.08.19 07.12.19 08.03.20 02./03.05.20 01.01.2001 16.08.19 01.09.19 08.12.19 08.03.20 02./03.05.20
    U18 08.09.19 01.12.19 28.03.20 16./17.05.20 01.01.2003 16.08.19 08.09.19 30.11.19 29.03.20 16./17.05.20
    U16 01.09.19 08.12.19 07.03.20 04./05.04.20 01.01.2005 16.08.19 31.08.19 07.12.19 07.03.20 04./05.04.20
    U15 19.01.20 03.05.20 01.01.2006 01.01.20 18.01.20 02.05.20
    U14 08.09.19* 01.02.20 28.03.20 25./26.04.20 01.01.2007 16.08.19 08.09.19* 02.02.20 28.03.20 25./26.04.20
    U13 17.11.19** 26.04.20 ??.??.20 01.01.2008 31.10.19 16.11.19** 25.04.20 ??.??.20
    U12 16.11.19** 02.05.20 01.01.2009 31.10.19 17.11.19** 03.05.20

    * U14 w+m: Angegeben ist der 1. von drei Spieltagen (SP1: 08.09.2019, SP2: 02./03.11.2019; SP3: 30.11./01.12.2019) !
    ** U12 und U13 w+m: Angegeben ist der 1. von vier Spieltagen (SP1: 16./17.11.2019; SP2: 18./19.01.2020; SP3: 07./08.03.2020; SP4: 04./05.04.2020) !

    Die komplette Übersicht der Jugendspieltermine 2019/20 können auch unter Jugend-Downloads herunter geladen werden.

    01.11.2019 12:14

Nachrichten / Mitteilungen - Volleyball-Verband Rheinhessen e.V.

52. Landesjugendsportfest 2019 in Mainz

VVRh: Jugend

Bereits am Samstag, 07. September, fand das Vergleichsturnier der Volleyballbezirksverbände Pfalz, Rheinhessen und Rheinland im Rahmen des 52. Landesjugendsportfestes in der Sporthalle Weserstraße Mainz-Gonsenheim statt.

Das größte rheinland-pfälzische Jugendsportfest gab 14 Fachverbänden die Chance, ihre Landesmeisterschaften und überregionalen Vergleichswettkämpfe auszutragen. Insgesamt nahmen rund 1.500 Sportler an den Wettkämpfen in den, von der Stadt Mainz bereitgestellten, Sportstätten teil. 80 davon aus dem Bereich Volleyball. Hier konnten sich die männlichen 05/06er- und die weiblichen 06/07er-Kader der drei Bezirke miteinander messen und ihr Können zeigen, da dort auch die abschließende Sichtung und Auswahl für den Rheinland-Pfalz-Kader stattfand.

Aus rheinhessischer Sicht verlief der Vergleichs-wettkampf durchweg positiv:
Die Mädchen errangen nach Siegen gegen die Pfalz und Rheinland den 1. Platz (Vorjahr Platz 3), die Jungen bestätigten ihren 2. Platz aus dem Vorjahr, nachdem sie sich nur der Pfalz knapp geschlagen geben mussten.

Für den VVRh spielten:
Luna Besant, Judith Gradl, Viktoria Josten, Victoria Nagelschmitt, Linda Srocka, Lilli und Lena Schwarzkopf, Leonie Dimitrov, Diana Gumenjuk, Lara Müller-Späth, Katharina Zeuner, Nera Klug, Vanessa Nickel, Jaron Bauer, Simon Bussmann, Jan Christophe und Alexander Fillipidis, Hendrik Jung, Livius Metzen, Marco Pop, Hendrik Robbel, Martin Stegmann, Pascal Theis, Cassius Zgraja.
VVRh-Trainer (-innen):
Nadine Schmidt, Bruno Pairet, Alexander Schenk, Andre Mangold.

veröffentlicht am Samstag, 26. Oktober 2019 um 21:22; erstellt von Retzlaff, Swen
letzte Änderung: 01.11.19 12:21

Volleyball-Bundesliga im TV

VolleyPassion