• Deutsche Jugendmeisterschaften 2021 abgesagt!

    Deutsche Jugendmeisterschaften 2021 abgesagt!

    VVRP: Jugend

    Liebe Landesvertreter*innen, liebe Ausrichter, liebe alle!

    Der dvj-Vorstand hat sich erneut beraten und beschlossen, die Deutschen Meisterschaften 2021 ersatzlos abzusagen.
    Die Pandemie-Entwicklung, sehr wahrscheinliche Lockdown-Verlängerungen und weiterhin geschlossene Hallen lassen eine gerechte und satzungsgemäße Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften nicht zu. Eine Verschiebung, beispielsweise in den Herbst, ist aufgrund von Terminkollisionen in der neuen Saison nicht möglich.

    Die Vergabe der Meisterschaften 2022 werden wir wie in diesem Jahr handhaben. Die diesjährigen Ausrichter erhalten die Möglichkeit, sich erneut zu bewerben und werden dann bei der Auswahl bevorzugt.

    Freundliche Grüße
    Jennifer Sinner
    Jugendreferentin
    07.04.2021 11:57
  • "Rhoihesse-Bub" für Nationalmannschaft nominiert

    "Rhoihesse-Bub" für Nationalmannschaft nominiert

    VVRh: Allgemeines

    Am gestrigen Abend erreichte uns die sehr erfreuliche Nachricht, dass mit Tobias Brand ein weiterer waschechter "Rhoihesse-Bub" für die Deutsche Männer-Nationalmannschaft nominiert wurde.

    [Anmerkung: Es handelt sich um keinen Aprilscherz!]

    Tobias begann als "immer kleiner Knirps" mit dem Volleyball bei der SG U.N.S. Rheinhessen. Auf Grund seiner Fähigkeiten, seines Einsatzes, vor allem aber auch seiner sozialen Einstellung wurde er trotz seiner, damaligen, geringen Körpergröße in den männlichen VVRh-Kader 97/98 aufgenommen und entwickelte sich sehr rasch zu einem echten Teamplayer mit außergewöhnlichen Fähigkeiten.

    Im Übrigen: Nach Tobias Krick ist Tobias Brand bereits der 2. Spieler aus diesem Jahrgang für die Nationalmannschaft nominiert.

    02.04.2021 14:23
  • DOSB-Stipendium 2021

    DOSB-Stipendium 2021

    VVRP: Allgemeines

    Bewerbe Dich jetzt um ein Stipendium für den berufsbegleitenden Sportmanagement-Studiengang der Friedrich-Schiller-Universität Jena!

    Die Kandidatin bzw. der Kandidat

    • sollte auf eine Führungsposition im Sport hinarbeiten,
    • möchte ihre/ seine Management- und Führungskompetenzen ausbauen,
    • ist überdurchschnittlich motiviert und leistungsbereit,
    • verfügt über erste Berufserfahrung im Sport und
    • hat eine kaufmännische Berufsausbildung ODER ein Hochschulstudium abgeschlossen

    Der DOSB vergibt zum siebten Mal ein Stipendium für den berufsbegleitenden MBA-Studiengang Sportmanagement an der Uni Jena im Wert von 13.000 Euro. Das Stipendium wird durch eine auserlesene Jury in einem mehrstufigen Auswahlverfahren vergeben.

    Bewerbungsschluss ist der 07. Juni 2021.

    Weitere Informationen zum Stipendium, Studiengang und Bewerbungsmodalitäten finden Sie unter: www.mba-sportmanagement.com

    01.04.2021 18:44
  • Information zum Spielbetrieb 2021/22

    Information zum Spielbetrieb 2021/22

    VVRP: Allgemeines

    Auf Grund der besonderen, coronabedingten Umstände und der Tatsache, dass für die Saison 2021/22 mehrgleisig geplant wird, verzögert sich die Herausgabe von Rahmenterminplan und Durchführungsbestimmungen.

    Mit einer Veröffentlichung ist nicht vor dem 01.04.2021 zu rechnen.

    04.03.2021 10:47

Nachrichten / Mitteilungen - Volleyball-Verband Rheinhessen e.V.

VVRh und VVRP setzen Spielbetrieb 2020/21 aus!

VVRh: Allgemeines

Mainz, 20. Oktober 2020

Liebe Volleyballvereine, liebe Spielerinnen und Spieler,

Auf Grund der aktuellen (Corona-) Situation in Deutschland, insbesondere in Rheinland-Pfalz, und auf Grundlage der ausführlichen Antworten, Wünsche und Bedenken der Mannschaften hat der VVRh-Vorstand und der VVRP-Landesspielausschuss (LSA) in Abstimmung mit dem VVRP-Vorstand beschlossen, den VVRh / VVRP-Liga-Spielbetrieb für die Saison 2020/21 auszusetzen und nicht zu werten.

Der VVRh/VVRP-Jugendspielbetrieb sowie der VVRP-Seniorenspielbetrieb sind davon ausgenommen!

Der VVRh und der VVRP bietet den Vereinen/Mannschaften an, die Ausrichtung von Freundschaftsspielen zu veröffentlichen bzw. unter den Interessenten zu vermitteln. Dazu werden auf den Homepage's entsprechende Seiten veröffentlicht. Die Benutzung von SAMS-Score ist dafür nicht vorgesehen. Ebenso werden die Spielerlizenzen A nicht benötigt und nicht ausgestellt (ausser wenn ausdrücklich gewünscht) und nicht in Rechnung gestellt.

VVRh, VVRP-LSA und der VVRP-Vorstand behalten sich jedoch das Recht vor, bei gravierenden Änderungen bzgl. Beurteilung der Situation, was derzeit sehr unrealistisch erscheint, ggf. einen vereinfachten Spielmodus für die VVRh/VVRP-Spielklassen in Kraft zu setzen. Dafür würden sich die entsprechenden Gremien nochmals außerordentlich zusammenfinden und zeitnah informieren.

Liebe Volleyballvereine, liebe Spielerinnen und Spieler,

allen Verantwortlichen ist bewusst, dass mit diesen Maßnahmen für einen Teil von Euch sehr unpopuläre Entscheidungen, für den anderen Teil -endlich- die richtigen Entscheidungen, getroffen wurden. Den einzig richtigen (Mittel-) Weg und den richtigen Zeitpunkt wird es nicht geben.

Viele, für unseren Sport relevante, Fragen werden von der Politik bestimmt, auf die wir aber keinen Einfluß haben. Die Bestimmungen, Zusatzbestimmungen, diverse Einschränkungen ändern sich nahezu täglich und örtlich. Die Auswirkungen können wir täglich von den Oberligen bis zu den Bundesligen nachlesen.

Vorstände, Spielausschüsse und auch die meisten Vereine/Mannschaften sind sich einig, dass unser Sport in Rheinland-Pfalz „nur“ ein Hobby ist. Auch wir als Volleyballfamilie können und sollten der Situation nicht nur Rechnung tragen, sondern auch alles dafür tun, uns und unsere Mitmenschen so gut es geht zu schützen.

Sportliche Grüße und bleibt bitte alle gesund!

Stefan Karlin (1. Vorsitzender VVRh) und der gesamte VVRh-Vorstand, VVRP-LSA, VVRP-Vorstand

veröffentlicht am Dienstag, 20. Oktober 2020 um 08:02; erstellt von Retzlaff, Swen
letzte Änderung: 16.03.21 12:03

Volleyball-Bundesliga im TV

Volleyball und Corona